Projekte -
Sicherheiten, Wahrnehmungen, Lagebilder, Bedingungen und Erwartungen – Ein Monitoring zum Thema Sicherheit in Deutschland (BaSiD: Barometer Sicherheit in Deutschland)

Das vom BMBF im Rahmen der "Sicherheitsforschung - Forschung für zivile Sicherheit" geförderte Forschungsprojekt intendiert die Erstellung eines Barometers zu objektivierten und subjektiven Sicherheiten in Deutschland. Der vielschichtige, emotional und normativ aufgeladene Begriff "Sicherheit" wirft komplexe übergreifende Fragestellungen auf, die im Rahmen von BaSiD in einem interdisziplinären Forschungsverbund untersucht werden. Dementsprechend sind an dem Verbund Vertreter der gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen Soziologie, Kriminologie, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft und Ethik beteiligt.

Auf der Projekthomepage des MPI findet sich eine ausführliche Projektbeschreibung sowie eine Liste der Konsortialpartner. FIFAS e.V. bearbeitet im Rahmen des Gesamtprojektes - gemeinsam mit dem Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - das Modul 3.1, das eine explorative Studie zu subjektiven Wahrnehmungen und Einschätzungen zu (Un-) Sicherheiten in der Bevölkerung beinhaltet. Dazu werden in 4 Standorten in Deutschland 400 Personen mithilfe eines ausführlichen Leitfadeninterviews befragt.

Themenfeld:
Sicherheit (Beschreibung, weitere Projekte)
Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Status:
laufend
Laufzeit:
1.9. 2010 - 31.8. 2013
Publikationen:
Aufsatz, Vortrag

Zum Seitenanfang Seite drucken